• slider image
    Phlebologie
    Hilfe im Venen
    Kompetenz-Zentrum
Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie! Hautpraxis: 06195 6772‑300 / Privatpraxis: 06195 6772‑335
facebook
Kontakt
Termin
Rezept

Phlebologie

Das medizinische Fachgebiet der Phlebologie befasst sich mit der Erkennung und Behandlung von Gefäßerkrankungen, speziell mit Venenleiden.
Krampfadern sind erweiterte, oberflächliche Venen. Die bläulich schimmernden Blutgefäße werden nicht nur als unästhetisch empfunden, sondern können auch zu schmerzenden Beinen und geschwollenen Knöchel führen. 

Venenleiden in Europa weit verbreitet

In Mitteleuropa leiden etwa 50 % der Menschen im Laufe ihres Lebens an Venenerkrankungen. Oftmals sind es nur feine, oberflächliche Krampfäderchen, so genannte Besenreiser. Wenn sich mit zunehmendem Alter die Venen-Veränderungen häufen und auch ihr Schweregrad zunimmt, kann eine Behandlung erforderlich werden.

Entwicklung der Phlebologie verbessert Krampfaderbehandlungen 

Vor einigen Jahren war die Operation von Krampfadern noch ein großer Eingriff, der Schmerzen und einige Tage Klinikaufenthalt nach sich zog. Heute sind Venenerkrankungen sehr gut ambulant und schmerzarm behandelbar. Der Patient kann umgehend wieder voll am Alltagsgeschehen teilhaben. 
In unserer Praxis bieten wir verschiedene erprobte Verfahren an, die wir, individuell passend, zu den Beschwerden der Patienten auswählen.  Eigene Techniken für minimalinvasive Eingriffe entwickelt 

Als Spezialisten im Bereich der Phlebologie verfügen wir über langjährige Erfahrung in der Anwendung modernster, minimalinvasiver Laser- und Radiowellenverfahren zur Krampfaderschrumpfung. Wir haben eigene Techniken zur narbenfreien Krampfaderentfernung ohne Skalpell mit einer speziellen Lokalanästhesie entwickelt und auf wissenschaftlichen Kongressen präsentiert. 
 

Hautmedizin Kelkheim darf sich Venen Kompetenz-Zentrum nennen 

Seit April 2015 führt die Hautmedizin Kelkheim den Titel "Venen Kompetenz-Zentrum". Dafür wurden die Qualitätsstandards in der phlebologischen Diagnostik und Therapie geprüft und die langjährige Erfahrung von Dr. Jokisch anerkannt. Das Zertifikat wurde von der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (DGP)  und dem Berufsverband der Phlebologen (BVP)  ausgestellt und gilt vorerst bis 2016.

Schonende Diagnose im Vorfeld ohne Kontrastmittel

Mit Hilfe der sog. Farbduplexsonografie, einem Ultraschallverfahren, können wir Ihr Erkrankungsbild im Bereich der Venen genau diagnostizieren. Kontrastmittel muss hierfür nicht mehr gespritzt werden. Die Genauigkeit einer korrekt durchgeführten Farbduplexsonografie bedeutet einen enormen Fortschritt für die Phlebologie.

Das macht aufwändige Zusatzuntersuchungen in den allermeisten Fällen unnötig. Auf Röntgenkontrastdarstellung der Beinvenen oder spezielle funktionelle Untersuchungen kann so verzichtet werden.

Beratungsgespräch hilft die passende Behandlung zu finden

Um anschließend beurteilen zu können, welche Therapie für Sie persönlich das beste Ergebnis verspricht, ist ein ausführliches ärztliches Beratungsgespräch notwendig. Hierbei können wir detailliert auf alle Ihre Fragen eingehen und Ihnen die für Sie am besten geeigneten Behandlungsmethoden erörtern. Passend zu Ihrem Ausgangsbefund entscheiden wir gemeinsam ob der Eingriff operativ, minimalinvasiv oder nicht-operativ erfolgen kann.