• slider image
    Praxisschwerpunkt Lasertherapie: Vorstellung unserer 10 Lasersysteme
    Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    14. November 2017 | 19:30 Uhr

    mehr erfahren
  • slider image
    Nichtoperative Fettreduktion und Cellulitebehandlung mit BTL Exilis Elite
    Dermatologin Anne Schieber
    05. Dezember 2017 | 19:30 Uhr

    mehr erfahren
  • slider image
    Hautkrebsvorstufen erkennen und behandeln
    Dr. med. Tina Müller-Brenne
    06. Februar 2018 | 19:30 Uhr

    mehr erfahren
  • slider image
    Fett weg ohne OP: CoolSculpting®
    Fettreduktion durch Kälte
    mehr erfahren
Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie! Hautpraxis: 06195 6772‑300 / Privatpraxis: 06195 6772‑335
facebook
Kontakt
Termin
Rezept

Weihnachten 2013/Neujahr 2014

Liebe Patientinnen und Patienten, 
Der Jahreswechsel steht vor der Tür und erneut bietet uns der Winter Zeit und Gelegenheit, zu entspannen und uns Gesundheit und Schönheit zu widmen, um frisch ins Neue Jahr zu starten.

In diesem Newsletter finden Sie wie gewohnt Anregungen und Neuigkeiten rund um aktuelle medizinische Themen und die Ästhetik.

Wir wünschen Ihnen vor allem Gesundheit, eine besinnliche Adventszeit und ein erfolgreiches Jahr 2014.

Ihr Praxisteam der Hautmedizin Kelkheim

Schöne Haut durch Fruchtsäurepeeling 

Moderne ästhetische Kosmetik setzt Peelings zunehmend auf Basis von Fruchtsäuren ein. Gerade Herbst und Winter bieten sich als Zeit an, unsere Gesichtshaut mit einem Fruchtsäurepeeling zu verschönern. 

Wiederholte Peelings mit Fruchtsäure verbessern das Hautbild und verlangsamen das Altern der Haut. Fältchen werden milder, grobporige Haut wird feinporiger, Pigmentflecken verblassen und schuppende Herde werden geglättet.

Alle, die sich ihr frisches, jugendliches Hautbild erhalten oder es verfeinern möchten, können sich mit einem Fruchtsäurepeeling behandeln lassen.

Auch PatientInnen mit Erkrankungen der Gesichtshaut hilft das Peeling mit Fruchtsäure, das Hautbild zu bessern: 

  • Akne-PatientInnen profitieren von der positiven Wirkung auf die gestörte Verhornung des Haarfollikels
  • Rosacea-PatientInnen freuen sich über eine Verminderung der Gesichtsröte.
  • PatientInnen mit Lichtschäden der Gesichtshaut verzeichnen eine Verbesserung von Pigmentstörungen und Keratosen.

Ein optimales Ergebnis wird durch ein individuell abgestimmtes Drei-Stufen-Programm erreicht: 

  • Vorbereitung mit Home-Care-Produkten
  • Wiederholte Fruchtsäurebehandlung in ansteigender Konzentration durch unsere erfahrene Fachkosmetikerin
  • Nachhaltige Pflege

Wir beraten Sie gerne und wählen das für Ihren Hauttyp geeignete Fruchtsäurepeeling aus. Einen Termin bei Frau Debus-Schütz oder bei Frau Bartels vereinbaren Sie gerne unter 06195 6772-335. 

Kongressnews: Cosmedica 2013 in Bochum

Die Cosmedica ist einer der bedeutendsten dermatologischen Kongresse zu ästhetischen Themen. Seit zehn Jahren wird sie jeweils Anfang November von der Hautklinik Bochum veranstaltet. Dr. Bonczkowitz gestaltete dort in diesem Jahr einen Workshop zur Tattooentfernung mit dem neuen revolutionären PicoSure™ Laser.

Unsere Dermatologin Frau Schieber gehört ebenfalls zu unserem Tattoo-Laserteam, einem von nur drei in Deutschland, die alltäglich den PicoSure™ Laser anwenden.

Die innovative Picosekunden-Technologie bietet unseren PatientInnen entscheidend bessere Ergebnisse bei weniger Schmerzen und weniger Sitzungen. Sie lässt sich bei allen Arten von Tattoos anwenden und ist allen bisherigen Lasersystemen zum Entfernen von Tattoos weit überlegen. 

Neu bei Krampfadern: Kleben statt Veröden oder Löten – eine neue Alternative zur Krampfadern-Operation 

Im vergangenen Jahr haben wir an dieser Stelle das Clarivein® Verfahren dargestellt. Dieses Verfahren kombiniert Verödungsmittel und mechanische Irritation, um Stammvenen-Krampfadern zu verschließen. 

Die zusätzliche mechanische Komponente verbessert die Wirksamkeit des Verödungsmittels entscheidend. Der größte Vorteil des Verfahrens ist die Schmerzfreiheit – es ist keine Betäubung notwendig.

Genau den gleichen Vorteil bietet auch das neue Klebeverfahren von Sapheon®. Anstelle eines Verödungsmittels wird hier ein Klebstoff auf Acrylbasis mit Hilfe eines Katheters in die Stammvene gespritzt. Dieser härtet innerhalb weniger Minuten aus und verschließt somit wie gewünscht die Stammvene.

Für nähere Informationen wenden Sie sich gerne an unseren Phlebologen Dr. Jokisch. Er wird in einem Beratungsgespräch eine Duplex-Ultraschalluntersuchung der Stammvenen vornehmen und klären, ob die Methode für Sie geeignet ist.

Keine Angst vor Botox 

Botulinumtoxin gilt als eines der stärksten Gifte überhaupt. Es wird von Bakterien produziert, die sich besonders gut auf verdorbener Wurst vermehren (lateinisch Botulus = Wurst). Daher rührt der Name Wurstgift.

Es handelt sich um ein sogenanntes Neurotoxin, weil es Nervenzellen blockiert, die dann keinen Impuls mehr auf Muskeln oder Drüsen übertragen können.

Wie bei jedem Wirkstoff entscheiden die Menge und die Verteilung im menschlichen Körper darüber, ob das Mittel giftig wirkt oder ob positive Effekte überwiegen. Deshalb lautet die Übersetzung des griechischen Wortes Pharmakon sowohl Gift als auch Medikament.

Neurologen verwenden Botulinumtoxin schon seit Jahrzehnten zur Behandlung von Muskelverkrampfungen (Spastik, Schiefhals, Schielen). Durch gezielte Injektion direkt in die Muskulatur führen sie eine Erschlaffung herbei und können so Fehlstellungen korrigieren.

Die von uns in der ästhetischen Behandlung von mimischen Muskeln verwendeten Mengen sind äußerst gering, so dass auch bei versehentlicher Fehlinjektion in ein Blutgefäß nicht mit Vergiftungserscheinungen zu rechnen ist.

Zu Recht gilt deshalb das Behandeln von mimischen Gesichtsfalten oder von vermehrtem Schwitzen mit Botulinumtoxin als sichere Methode, von der auch langfristig keine Schäden zu befürchten sind. 

Fettabsaugen – jetzt an den nächsten Sommer denken 

Ärgern Sie sich über Fettpolster an Oberschenkeln, Hüften, Bauch oder gehören Sie zu den PatientInnen, die schon lebenslang unter einem Lipödem mit Berührungsschmerz in den fettreichen Arealen leiden? Ist Ihre alltägliche Lebensqualität eingeschränkt, der Besuch des Schwimmbades eine Tortur? Oder ist Ihre Beziehung gestört, weil Sie Angst haben Ihren Körper zu zeigen? In diesen Fällen kann die Hautmedizin Kelkheim durch sanfte Körperformung mit der Kombination von Vibrationslipolyse, Laserlipolyse und hygienischer Einmalkanülentechnik Ihre Lebensqualität verbessern.

Es handelt sich bei dieser Art von Fettabsaugung um einen operativen Eingriff in Lokalanästhesie, der nur eine einzige Übernachtung in der Privatklinik erfordert. Ergänzend zur Lokalanästhesie erhalten Sie von der Anästhesistin oder dem Anästhesisten Schmerz- und Beruhigungmittel. Auch gibt es eine entsprechende Monitorüberwachung.

Der Eingriff wird dadurch auch für schmerzempfindliche oder ängstliche PatientInnen einfach und sicher. Einen Termin zum ausführlichen Beratungsgespräch bei Dr. Jokisch vereinbaren Sie gerne online oder telefonisch unter 06195 6772-335.

Als Winterspecial bieten wir Ihnen in diesem Jahr das Absaugen der Hüften zu einem Preis von 3000 Euro an. 

Hautlaserzentrum der Hautmedizin Kelkheim

Mit der folgenden Tabelle geben wir Ihnen einen Überblick über die von uns angebotenen Laserverfahren. Neben gängigen Abtragungslasern und Gefäßlasern verwenden wir auch gerade solche Methoden, die sich in jüngster Zeit als echte Innovationen erwiesen haben. So sind wir im Bereich der dermatologischen Lasermedizin deutschlandweit führend. 

Indikation

Nagelpilz
Tattooentfernung
Virus-Warzen
Altersflecke, Alterswarzen
Hauterneuerung
Pigmentstörungen, Couperose
Krampfadern, Fettabsaugung
Besenreiser, kleine Blutschwämme
dauerhafte Haarentfernung

Laser

PinPointe®
PicoSure™
Cynergy® 
Active FX® Encore CO2
Deep FX, Max FX® Encore CO2
IPL M22®, Cynergy multiplex®
ELVeS®
Nd:YAG 
Lightsheer Duet®

Unsere nächsten Patientenvorträge in den Praxisräumen 

Krampfadern – Veröden oder Operieren? – Sanfte und erfolgreiche Behandlung

Referent: Dr. med. Rainer Jokisch, Dermatologe und Phlebologe
Dienstag, den 14. Januar 2014 um 19:30 Uhr 

Die Lasertherapie der Haut – welcher Laser wofür? 

Referentin: Anne Schieber, Dermatologin
Dienstag, den 11. Februar 2014 um 19:30 Uhr

PicoSure™ – die Laserinnovation zur Tattooentfernung 

Referent: Dr. med. Matthias Bonczkowitz
Dienstag, den 18. März 2014 um 19:30 Uhr

Botox, Hyaluronsäure und Co – wo sind die Grenzen? 

Referent: Dr. med. Rainer Jokisch, Dermatologe und Phlebologe
Dienstag, den 8. April 2014 um 19:30 Uhr 

Neues zu Schuppenflechte und Neurodermitis 

Referent: Dr. med. Riklef Kleine
Dienstag, den 6. Mai 2014 um 19:30 Uhr 

Nagelpilz erfolgreich behandeln mit PinPointe® 

Referent: Dr. med. Matthias Bonczkowitz 
Dienstag, den 10. Juni 2014 um 19:30 Uhr 

Alle Vorträge finden in unseren Praxisräumen im ersten Obergeschoss des GZ Kelkheim statt. Wir bitten um telefonische Anmeldung unter 06195 6772-335.