• slider image
    Praxisschwerpunkt Lasertherapie: Vorstellung unserer 10 Lasersysteme
    Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    14. November 2017 | 19:30 Uhr

    mehr erfahren
  • slider image
    Nichtoperative Fettreduktion und Cellulitebehandlung mit BTL Exilis Elite
    Dermatologin Anne Schieber
    05. Dezember 2017 | 19:30 Uhr

    mehr erfahren
  • slider image
    Hautkrebsvorstufen erkennen und behandeln
    Dr. med. Tina Müller-Brenne
    06. Februar 2018 | 19:30 Uhr

    mehr erfahren
  • slider image
    Fett weg ohne OP: CoolSculpting®
    Fettreduktion durch Kälte
    mehr erfahren
Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie! Hautpraxis: 06195 6772‑300 / Privatpraxis: 06195 6772‑335
facebook
Kontakt
Termin
Rezept

Newsletter
Frühjahr/Sommer 2017

Download Newsletter Frühjahr/Sommer 2017

Besenreiser – Sommerverödung mit Sclérémo®

Die so genannten Besenreiser sind feine, in der Oberhaut liegende Krampfäderchen, die meistens auf den Beinen auftreten. Die Verödungsbehandlung ist die klassische Therapieform für Besenreiser. Durch Injektion eines Verödungsmittels direkt in die feinen Blutgefäße wird eine Zerstörung der Gefäßinnenschicht und somit ein Verschluss des Gefäßes bewirkt.

Nach einer Verödung kommt es bei manchen Patienten zum sogenannten „Matting“ (plötzliches Aufschießen von feinsten rötlichen Besenreisern). Das Problem kann effektiv mit dem französischen Präparat Sclérémo® behandelt werden. Sclérémo® wird in Frankreich seit vielen Jahren effektiv gegen Besenreiser angewendet. Die transparente Flüssigkeit wird mittels feinster Kanülen in kleine Besenreiser injiziert. Wie bei der „klassischen“ Verödungsbehandlung führt die Injektion zum Verschluss des Gefäßes. Daraufhin verschwinden die Besenreiser optisch.

Nach der Behandlung wird ein Haftverband angelegt, welcher bereits nach sechs Stunden entfernt werden kann. Aus diesem Grund ist die Behandlung mit Sclérémo® für Patienten und Patientinnen sogar im Sommer möglich.

Das Präparat wird aus rechtlichen Gründen (da es noch keine Zulassung auf dem deutschen Markt hat) als Heilversuch angewendet.

Unsere Phlebologen Herr Dr. Jokisch und Frau Dr. Kühl beraten Sie gerne zum Thema Besenreiserbehandlung sowie zu Behandlungen mit Sclérémo® und bieten Ihnen ein individuelles Behandlungskonzept an.

Infoabend:
Moderne Krampfaderbehandlung ohne OP
Dienstag, 09. Mai 2017 um 19.30 Uhr

Medizinisches Microneedling – Hautbildverbesserung: Einfach und effektiv

Beim Microneedling (auch „Collagen Induction Therapy“ genannt) wird die Haut mit einem medizinischen Dermaroller® behandelt – einem Gerät mit feinsten kurzen Nadeln. Der Dermaroller® wird über die Haut bewegt und beim Einstechen der Nadeln entstehen punktförmige Mikroverletzungen des Hautgewebes. Dies löst die Reparaturfunktion der Haut aus, sodass vermehrt Kollagen, Elastin sowie Hyaluronsäure ausgeschüttet werden.

Das Microneedling ist besonders effektiv bei der Behandlung von (Akne-) Narben und der Hautstraffung im Gesicht: das Narbengewebe und kleine Falten werden geglättet.

Das Verfahren wird auch bei Dehnungsstreifen, Hyperpigmentierung, Altersflecken sowie grobporiger Haut erfolgreich eingesetzt. Durch die Bildung neuer Kollagen- und Elastinfasern wirkt die Haut bereits nach der ersten Behandlung frischer und straffer. Für ein optimales Ergebnis werden 3-5 Sitzungen im Abstand von 6-8 Wochen empfohlen.

Für ein Aufklärungsgespräch wenden Sie sich jederzeit gerne an die Dermatologin Anne Schieber unter 06195 6772-335 oder per E-Mail an praxis@hautmedizin-kelkheim.de.

Tattoo-Expertentreffen in Bochum  Cosmedica "Spezial"

Bereits zum dritten Mal fand am 25. Februar 2017 die Tattoo-Tagung in Bochum statt. Im Rahmen der Fachtagungsreihe trafen sich Experten aus der Tattoo-Branche, Medizin und Wissenschaft, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Das abwechslungsreiche Programm enthielt Themen aus den Bereichen Kultur der Tätowierung, Nachsorge und Komplikationen sowie Tattoo-Entfernung mittels Lasertechnik.

Dr. Matthias Bonczkowitz hielt einen Vortrag über die klinische Evidenz von gepulsten Lasersystemen und Neuigkeiten auf dem Markt. Ständiger Austausch und die Weiterbildung mit Fachkollegen gehören zur Philosophie des Expertenteams der Hautmedizin Kelkheim.

Dr. Bonczkowitz und sein Team beschäftigen sich seit vielen Jahren mit Tattoo-Entfernungen. Dank der langjährigen umfangreichen Erfahrung hat die Praxis den Ruf, erste Adresse für die Tattoo-Entfernung zu sein. Die Praxis ist führend in Europa bezüglich der Qualität und Anzahl an Tattoo-Entfernungen.

Melden Sie sich für eine Beratung zum Thema bei unseren Experten Dr. Bonczkowitz und Frau Schieber an: 06195 6772-335 oder per E-Mail an praxis@hautmedizin-kelkheim.de.

miraDry® – Mehr als 200 Behandlungen

Schwitzen ist ein überlebenswichtiger Mechanismus, der am Prozess zur Regulation der Körpertemperatur beteiligt ist. Jedoch wird bei vielen Menschen das Schwitzen zu einer starken Belastung. Laut Schätzungen der Experten sind ca. 3% der Deutschen vom übermäßigen Schwitzen – Hyperhidrose – betroffen. Die Hyperhidrose wird durch eine Überaktivität der Schweißdrüsen verursacht und schränkt die Lebensqualität der Betroffenen stark ein.

miraDry® ist eine innovative Behandlungsmethode der Hyperhidrose, die erstmals eine nicht-invasive und dauerhafte Lösung bietet. Derzeit kann damit nur die axilläre Hyperhidrose behandelt werden – hier ist es allerdings 1. Wahl für eine dauerhafte Verbesserung. Das hochstandardisierte, sichere Verfahren basiert auf einer Applikation von Mikrowellen (das sogenannte Thermolyse-Verfahren) – die Schweißdrüsen werden mit der elektromagnetischen Energie bestrahlt und durch die entstehende Hitze dauerhaft zerstört. Die miraDry®-Methode ist hochwirksam und führt häufig schon nach einer Behandlung zu einem sehr guten Ergebnis.

Die Behandlung wird unter Lokalanästhesie durchgeführt. Zu den möglichen minimalen Nebenwirkungen zählen vorübergehende Rötungen, Druckempfindlichkeit sowie blaue Flecken. Es gibt keine Ausfallzeiten.

Die Hautmedizin Kelkheim ist die erste Praxis in Hessen, die das miraDry®-Verfahren einsetzt. Deutschlandweit verfügen wir über größte Erfahrung und geben so betroffenen Patienten hier ein großes Stück ihrer Lebensqualität zurück.

Unsere Experten Dr. Bonczkowitz, Dr. Jokisch und Dermatologin Frau Schieber stehen Ihnen gerne zur Verfügung: 06195 6772-335 / praxis@hautmedizin-kelkheim.de.

Hydrafacial™ – Ihr Weg zu einer strahlenden Haut

Hydrafacial™ ist eine international anerkannte, schonende, nicht-invasive Methode zur Verbesserung des Hautbildes.

Genauer handelt es sich um eine multifunktionale Technologie, die aus vier Phasen besteht:

  1. Hautabtragung: Mittels Microdermabrasion werden abgestorbene Hautzellen entfernt.
  2. Säure- oder Enzympeeling: Ablagerungen in den Poren werden aufgeweicht – zur Vorbereitung für die folgende Tiefenausreinigung.
  3. Ausreinigung: Gelöste Talgablagerungen und Unreinheiten werden mithilfe eines Vakuums aus den Poren herausgezogen.
  4. Einschleusung: Durch den speziellen Vortex-Fused-Tip werden Antioxidantien, Vitamine und Hyaluron in die Haut eingeschleust.

Die Hydrafacial™-Methode ist für jeden Hauttyp geeignet. Die Behandlung hilft bei Problemen wie öliger und verstopfter Haut, erweiterten Poren, Hyperpigmentation, Alterserscheinungen, etc. Zu den sichtbaren Ergebnissen zählen insbesondere eine erhöhte Leuchtkraft des Teints, eine verbesserte Elastizität und Straffheit der Haut sowie eine Ebenmäßigkeit der Hautstruktur.

Unser Frühjahrs-Special: die Hydrafacial™-Behandlung zum Sonderpreis: Für Schüler: 99,00 € // Für Erwachsene: 139,00 €

Wir beraten Sie gerne! Einen Termin bei Frau Debus-Schütz oder bei Frau Jurkovic vereinbaren Sie gerne unter 06195 6772-335.

Coolsculpting® vs. Fettabsaugung – Welche Methode ist für Sie geeignet

Für übermäßige Fetteinlagerungen gibt es verschiedene Ursachen: dauerhaft ungesunde Ernährung, zu wenig Bewegung, die Folgen einer Schwangerschaft, Veränderungen im Stoffwechsel oder Hormonhaushalt und vieles mehr. Oft sind die Fettpolster besonders hartnäckig und lassen sich auf natürlichem Wege – mit Sport und gesunder Ernährung – kaum beseitigen. Davon zu unterscheiden sind die Fettverteilungsstörungen. Neben der schmerzfreien lokalisierten Fettgewebsvermehrung besteht häufig ein Lipödem, Schmerz verursachendes Fettgewebe. Wie kann man helfen?

Die Liposuktion (Fettabsaugung) ist ein invasives Verfahren um größere Fettdepots erfolgreich zu entfernen. Liposuktion ist heutzutage ein risikoarmer Eingriff, um überschüssiges Fettgewebe mittels Vibrationskanülen in Lokalanästhesie zu entfernen.,

Die Laserlipolyse ist eine minimal-invasive, besonders sanfte Methode der Körperformung. Das Verfahren wird in Kombination mit der Liposuktion zur Optimierung der Ergebnisse eingesetzt. Das Fettgewebe wird mittels eines Laserimpulses über winzige Hauteinstiche schonend aufgelöst und zusätzlich ein Straffungseffekt am Bindegewebe erreicht.

In manchen Fällen, wenn es sich um lokale Fettdepots handelt (z.B. Hüften, Taille, Bauch oder Oberarme), kann man das Fett mittels der Kryolipolyse – CoolScuplting® – „wegfrieren“. Die Fettzellen der zu behandelnden Zone werden kontrolliert hoher Kälte ausgesetzt; daraufhin sterben sie ab und werden vom Lymphsystem abtransportiert. Das non-invasive Verfahren CoolScuplting® erfolgt ambulant, komplett schmerzfrei und ohne Ausfallzeiten.

Welche Methode zur Fettreduktion ist für Sie optimal? Vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch mit den Experten der Hautmedizin Kelkheim Dr. Jokisch und Frau Schieber unter 06195 6772-335 oder per E-Mail an praxis@hautmedizin-kelkheim.de.

Sonnenschutz im Kindesalter

Sonne ist lebenswichtig. Die UVB-Strahlung wirkt bei der Bildung von Vitamin D mit und dieses hormonähnliche Vitamin spielt wiederum eine wichtige Rolle für eine gesunde Entwicklung des Skeletts bei Kindern und Jugendlichen. Vitamin D Mangel im Erwachsenenalter erhöht das Risiko für Knochenbrüche oder Osteoporose.

Bei Sonnenlicht produziert der menschliche Körper außerdem das Glückshormon Serotonin, welches für eine bessere Stimmung sorgt und den Antrieb steigert.

Zu viel Sonne kann jedoch auch gefährlich sein. Entsprechend dem Hauttyp reagiert die Haut auf Sonnenbestrahlung mit einer Verdickung der Oberhaut (Epidermis) und mit Bräunung − beides sind Schutzfunktionen bezüglich der Wirkung der UV-Strahlung. Diese Schutzfunktion ist aber begrenzt, sodass es bei übermäßiger UV-Belastung zur Hautentzündung (Sonnenbrand) kommt. Langfristig steigt mit der Anzahl der Sonnenbrände das Hautkrebsrisiko.

Gerade bei Kindern birgt übermäßige UV-Strahlung ein erhöhtes Risiko, da Kinderhaut sehr empfindlich ist. Es ist wissenschaftlich belegt, dass an schwarzem Hautkrebs erkrankte Menschen in ihrer Kindheit häufiger Sonnenbrände erlitten (Quelle: http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/si-8080.pdf). Bei jeder Hautrötung und jedem Sonnenbrand kann die Zellstruktur der Haut krankhaft verändert werden. Je häufiger diese Schädigungen erfolgen, desto höher ist später in höherem Lebensalter das Hautkrebsrisiko. Somit benötigt das größte Organ des menschlichen Körpers einen besonderen Schutz − insbesondere im Kindesalter.

Wie können Sie die Haut Ihrer Kinder vor zu viel Sonneneinstrahlung schützen und ihnen beibringen, dass Sonnenschutz ein Leben lang ernst zu nehmen ist?

Besuchen Sie dazu unsere Patientenveranstaltung zum Thema „Sonnenschutz im Kindesalter“.

Infoabend:
Sonnenschutz im Kindesalter
Dienstag, 18. Juli 2017 um 19.30 Uhr

Aktuelles - Immer auf dem neuesten Stand

UNSERE NÄCHSTEN PATIENTEN-INFOABENDE
in den Praxisräumen im 1. Stock des GZ-Kelkheim

  • Risiken bei der Laserbehandlung von Hautveränderungen
    Referent: Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    Dienstag, 18. April 2017 um 19.30 Uhr
  • Moderne Krampfaderbehandlung ohne OP
    Referent: Dr. med. Rainer Jokisch
    Dienstag, 09. Mai 2017 um 19.30 Uhr
  • Gesichtsbehandlung und Lidstraffung – der Weg zum strahlenden Aussehen
    Referentin: Dermatologin Anne Schieber
    Dienstag, 13. Juni 2017 um 19.30 Uhr
  • Sonnenschutz im Kindesalter
    Referentin: Dr. med. Tina Müller-Brenne
    Dienstag, 18. Juli 2017 um 19.30 Uhr

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung:
Telefonisch unter 06195 6772-335 oder per E-Mail an praxis@hautmedizin-kelkheim.de

Unsere Specials:

  • Fettabsaugung: eine Zone 2.500,00 € (z.B. Reiterhosen)
  • Hyaluronsäure: Injektionsbasis 150,00 € zzgl. 200,00 € je Fertigspritze (z.B. Nasolabialfalten 350,00 €)
  • Botulinumtoxin: Injektionsbasis 150,00 € zzgl. 6,00 € je Einheit (z.B. Stirn 300,00 €, Krähenfüße 210,00 €)
  • Gesichtsbehandlung Hydrafacial: Small 129,00 € / Medium 159,00 € / Complete 199,00 €
  • Besenreiserverödung: Basis 60,00 € / Medium 130,00 € / Spezial mit Ultraschall 199,00 €