• slider image
    NEU! Enlighten™ III
    Die neueste Innovation auf dem Lasermarkt
    mehr erfahren
  • slider image
    Hautmedizin Kelkheim
    Ihre Haut in guten Händen
    mehr erfahren
  • slider image
    Coolsculpting Aktionstag
    26. Januar 2018 | 10:00 -18:00 Uhr
    mehr erfahren
  • slider image
    Hautkrebsvorstufen erkennen und behandeln
    Dr. med. Tina Müller-Brenne
    06. Februar 2018 | 19:30 Uhr

    mehr erfahren
  • slider image
    Lifting ohne OP?
    Ultherapy® - Hautverjüngung mit Ultraschall
    mehr erfahren
  • slider image
    Moderne Krampfaderbehandlung - auch ohne Operation?
    Dr. med. Rainer Jokisch
    06. März 2018 | 19:30 Uhr

    mehr erfahren
  • slider image
    NEU! BTL EXILIS ELITE™
    Körperformung ohne OP
    mehr erfahren
  • slider image
    Natürlich jünger und gesünder Aussehen - Wohlfühlen ohne OP-Risiko
    Dermatologin Anne Schieber
    03. April 2018 | 19:30 Uhr

    mehr erfahren
  • slider image
    Fett weg ohne OP: CoolSculpting®
    Fettreduktion durch Kälte
    mehr erfahren
  • slider image
    Möglichkeiten und Grenzen oder Laserbehandlung in der Hautmedizin
    Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    15. Mai 2018 | 19:30 Uhr

    mehr erfahren
Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie! Hautpraxis: 06195 6772‑300 / Privatpraxis: 06195 6772‑335
facebook
Kontakt
Termin
Rezept

Winter 2014

Download Newsletter Winter 2014

FROHE WEIHNACHTEN UND EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR 2015!

Das Team der Hautmedizin Kelkheim wünscht ihnen eine fröhliche und besinnliche Weihnachtszeit!

Wir alle freuen uns auf ruhige Tage und Abstand von der Hetze des Alltags. Das Innehalten in der Weihnachtszeit lässt uns neue Kraft tanken. Wir erinnern uns an die schönen Erlebnisse des vergangenen Jahres, treffen Freunde, besuchen Gottesdienste und genießen das Zusammensein mit der Familie in gemütlicher Atmosphäre. So gewinnen wir Abstand zu den Widrigkeiten des Lebens, bewältigen Schicksalsschläge und gewinnen neue Zuversicht für das kommende Jahr.

Die Familien Bonczkowitz und Jokisch sowie alle Mitarbeiter der Hautmedizin Kelkheim wünschen Ihnen, unseren Patienten, Freunden und Bekannten ein segensreiches Weihnachtsfest. Gehen sie gestärkt und mit Zuversicht und Freude ins neue Jahr 2015.

miraDry® – endlich schweißfrei – dauerhafte Schweißreduktion ohne OP

Kennen Sie das? Aus heiterem Himmel ist er da, der Schweißausbruch. Die Flecken unter Ihren Achseln breiten sich aus und Sie spüren kleine Rinnsale an den Körperseiten herabfließen. Ihr Aluminium-Deodorant hat längst versagt bzw. die Achselpads weichen rasant durch.

Wenn ja, dann besteht die Möglichkeit, dass Sie zu den 1-2% der Deutschen gehören, die unter Hyperhidrose axillaris (übermäßiges Achselschwitzen) leiden.

Seit kurzem gibt es erstmals eine nicht-operative, dauerhafte Lösung: miraDry®. Die Hautmedizin Kelkheim ist die erste und einzige Praxis in Deutschland, die das bahnbrechende Verfahren anbietet. Dabei werden die Schweißdrüsen zielgenau mit elektromagnetischer Energie (Mikrowellen) bestrahlt und durch die entstehende Hitze ein für alle Mal zerstört. Gleichzeitig verschwindet der unangenehme Achselgeruch (Bromhidrose), da die Geruchsdrüsen ebenfalls zerstört werden.

Zahlreiche Studien belegen, dass miraDry® das Schwitzen bereits nach zwei Behandlungen um ca. 82% reduziert. Ein positiver Nebeneffekt: Mehr als 30% der Patienten verlieren die Behaarung unter den Achseln.

Vereinbaren Sie gleich ein Beratungsgespräch bei Dr. Bonczkowitz, Dr. Jokisch oder Frau Schieber: 06195-6772-335

Faltenbehandlung – die ideale Facial-Balance-Behandlung

Für ein natürlich schönes Aussehen wünschen sich viele unserer Patienten eine moderne Anti-Aging-Behandlung ohne Skalpell, Operation oder Narben. Im Sinne eines möglichst sanften Eingriffs stehen uns heute zahlreiche minimal-invasive Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, um die Auswirkungen des Alterns zu minimieren.

Dr. Jokisch und Frau Schieber erzielen erstaunliche Ergebnisse mit der Kombination von mehreren Wirkstoffen während einer Gesichtsbehandlung. Besonders empfehlenswert ist die gleichzeitige Anwendung von Botulinumtoxin und Fillern wie Hyaluronsäure. Beide Substanzen können im ganzen Gesicht und am Hals angewendet werden und ergänzen sich ideal. Somit können nicht nur Falten minimiert, sondern auch die Gesichtskonturen durch Volumengebung ebenmäßiger geformt werden. Dadurch sieht das Gesicht aus allen Betrachtungswinkeln natürlich schön und harmonisch aus.

Der Erfolg der Kombinationstherapie liegt darin, Falten ihrer Ursache entsprechend zu behandeln. Muskelzugbedingte Mimikfalten lassen sich mit Botulinumtoxin glätten. Dazu zählen zum Beispiel die „Zornesfalte“ (senkrecht zwischen den Augenbrauen) oder auch die „Lachfältchen“ (um die Augen). Zur Behandlung der Fältchen rund um den Mund (Plisséfältchen) setzen wir Botulinumtoxin in kleinen Dosen ein und füllen besonders tief ausgeprägte Falten zusätzlich mit Hyaluronsäure auf.

Nutzen Sie unser Ästhetik-Spezial und vereinbaren Sie gleich einen Termin: 06195-6772-335

Schlanke Beine – jetzt an den nächsten Sommer denken

Lange, schlanke Beine – welche Frau träumt nicht davon? Doch nur die wenigsten haben das Glück, von Natur aus damit gesegnet zu sein. Die meisten Frauen haben leider an den Oberschenkeln größere oder kleinere Fettpolster. Mit einem minimalen chirurgischen Eingriff können wir Ihnen zu schlanken Beinen verhelfen.

Die Fettabsaugung (Liposuktion) der Beine ist eine risikoarme, unkomplizierte Möglichkeit der Körperformung mit großer Wirkung. Die Menge der Fettzellen wird in den betroffenen Bereichen verringert, überschüssiges Fettgewebe entfernt und auf diese Weise eine dauerhaft harmonische Körpersilhouette erreicht.

Die Liposuktion ist an fast allen Körperregionen von Kopf bis Fuß durchführbar. Unser Experte Dr. Jokisch nutzt dafür die schonende Vibrationskanülentechnik in reiner Tumeszenzlokalanästhesie. Zur Verbesserung des Ergebnisses kombiniert er die Liposuktion mit der Laserlipolyse. Dadurch kann zusätzlich eine Straffung erschlaffter Hautpartien erreicht werden. Die Kosten dieser Behandlung liegen je nach Befund zwischen 3.000,-€ und 4.500,-€.

Dr. Jokisch hat als Krampfader-Spezialist viel Erfahrung mit problematischen Arealen wie den Unterschenkel oder in der Behandlung von Patienten mit Lipödem, einer angeborenen Fettverteilungsstörung. Er berät Sie gern zu den modernen minimal-invasiven Verfahren. Vereinbaren Sie einen Termin: 06195-6772-335

Berufsdermatologie – Berufskrankheit: weißer Hautkrebs

Sind Sie im Rahmen Ihrer Berufstätigkeit viel im Freien? Dann haben Sie ein fast doppelt so hohes Risiko, im Laufe Ihres Lebens am sogenannten weißen Hautkrebs zu erkranken.

Die hohe UV-Strahlung der Sonne trägt als wichtigste Einzelursache zur vermehrten Entstehung von weißem Hautkrebs bei. Bei den über 70-jährigen (je nach Hauttyp auch schon deutlich früher) zeigen sich bei etwa jedem dritten Mann und jeder fünften Frau Frühformen von weißem Hautkrebs (aktinische Keratosen = lichtbedingte Verhornungsstörungen). Dies lässt sich durch die Mehrzahl an Männern in Außenberufen (z.B. Landwirte, Bauarbeiter, Polizisten oder Sportlehrer) erklären.

Aktinische Keratosen treten nahezu ausschließlich auf häufig der Sonne ausgesetzten Hautarealen auf (Kopf, Hals, Dekolleté, Arme und Handrücken). Aus diesen Frühformen entstehen im Laufe der Jahre Plattenepithelkarzinome. Eine möglichst frühe Behandlung bzw. Vorsorge ist daher ausschlaggebend.

Die Anerkennung der UV-strahlenbedingten Plattenepithelkarzinome bzw. aktinischen Keratosen als Berufskrankheit ist für 2015 vorgesehen. Davon profitieren vor allem Arbeitnehmer, die „in erheblich höherem Grade als die übrige Bevölkerung“ den Einwirkungen der Sonne ausgesetzt sind, sprich wer ca. 1/3 seines Arbeitslebens in einem Außenberuf gearbeitet hat. Falls Sie einer solchen Berufsgruppe angehör(t)en, sprechen Sie darüber mit unserem Experten Dr. Riklef Kleine. Denn bereits jetzt werden in Einzelfällen solche Erkrankungen „wie Berufskrankheiten“ anerkannt, behandelt und entschädigt. 

Ratgeber: Sonnenbrand – Sonnenschutz im Schnee

Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel, schneebedeckte Pisten – der perfekte Winterurlaub. Doch ohne den geeigneten Sonnenschutz kann dieser Wintertraum bald zum Albtraum für Haut, Lippen und Augen werden. Denn gerade im Winter reagiert die Haut sehr empfindlich auf Sonnenlicht.

Damit Ihre Haut nicht austrocknet, brauchen Sie unbedingt eine reichhaltige Pflegecreme für die Gesichtshaut. Sie sollte der Haut Feuchtigkeit spenden und gleichzeitig einen hohen Fettanteil haben, der die Haut vor Mikroerfrierungen schützt.

Bevor Sie sich in das Schneegestöber stürzen, sollten Sie eine Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor auftragen. Nehmen Sie davon nicht zu wenig, damit der Schutz auch wirken kann. Und vergessen Sie nicht, die „Sonnenterrassen“ gut einzucremen: Lippen, Nase, Ohren, Kinn (Unterseite nicht vergessen!) und auch den seitlichen Hals. Gerade die dünne Haut der Lippen muss durch spezielle Lippenschutzstifte sowohl mit Fett versorgt als auch gegen die UV-Strahlung geschützt werden (z.B. Antherpos Lippencreme von ROCHE POSAY).

Für Ihre Augen empfiehlt sich eine hochwertige Sonnenbrille bzw. Skibrille mit hundertprozentigem UV-Schutz und einem Tönungsgrad von mindestens 85 Prozent. Auch breite Bügel schützen die Augen vor zu viel Sonne.