• slider image
    Hautmedizin Kelkheim
    Ihre Haut in guten Händen
    mehr erfahren
  • slider image
    Tattooentfernung nur noch durch einen Facharzt?
    Der Bund entscheidet!
    mehr erfahren
  • slider image
    UV-Schutz bei Kindern
    Dr. Tina Müller-Brenne
    16. Juli 2019 | 19:00 Uhr

    mehr erfahren
  • slider image
    Lifting ohne OP?
    Ultherapy® - Hautverjüngung mit Ultraschall
    mehr erfahren
  • slider image
    NEU! BTL EXILIS ELITE™
    Körperformung ohne OP
    mehr erfahren
Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie! Hautpraxis: 06195 6772‑300 / Privatpraxis: 06195 6772‑335
facebook
Kontakt
Termin
Rezept
Tattooentfernung mit Picosure® & Enlighten III®
Schweißfreies Leben!Botox gegen Schwitzen
CoolSculpting®Fett reduzieren

Download Newsletter Frühjahr 2019

EUROMELANOMA WOCHE 2019
„Jeder fängt mal klein an – auch der Hautkrebs“

Vom 13. bis zum 17. Mai 2019 findet europaweit die Euromelanoma Woche 2019 statt. Die Kampagne stellt die Aufklärung über Hautkrebsrisiken, Früherkennung und eigene Vorsorge in den Mittelpunkt. In diesem Aktionszeitraum werden Hautärzte das Thema Hautkrebs aktiv ansprechen und einmal mehr Aufklärung und Informationen rund um das Thema anbieten. Die Aktion soll neben der Motivation zur Hautkrebsfrüherkennung zur Aufklärung beitragen, dass der Schutz vor übermäßiger UV-Strahlung schon im Kindesalter beginnen muss. Das Motto der diesjährigen Euromelanoma Woche lautet daher: „Jeder fängt mal klein an – auch der Hautkrebs“.
Auch in diesem Jahr nimmt die Hautmedizin Kelkheim an der Euromelanoma Woche teil. Das Ärzteteam wird Patienten auf die Wichtigkeit der regelmäßigen Hautkrebsvorsorge und den Schutz vor UV-Strahlung aktiv aufmerksam machen, der bereits im Kindesalter beginnt.
Beratung durch Dr. Müller-Brenne und Dr. Bonczkowitz

KRAMPFADERN THERAPIE: CHIVA-METHODE
Die einzige venenerhaltende Methode zur Behandlung von Krampfadern

Circa 20 Prozent der Deutschen leiden unter Krampfadern*. Diese werden nicht nur als unästhetisch empfunden, sondern können auch zu ernsthaften Komplikationen führen. Als “Venen Kompetenz-Zentrum” führt die Hautmedizin Kelkheim das volle Spektrum an Krampfader-Behandlungen durch.
Eine der schonenden und unkomplizierten Methoden, die Dr. Jokisch und sein Team anwenden, ist die CHIVA-Methode (französische Abkürzung) – “ambulante, venenerhaltende, Blutfluss korrigierende Behandlung von Krampfadern”. Das ist die einzige venenerhaltende Methode zur Behandlung von Krampfadern. Beim Eingriff werden gezielt Unterbindungen eingesetzt, die den Blutstrom normalisieren. Dabei bleibt die Stammvene als bypassfähiges Material erhalten.
Zur Diagnostik von Krampfadern wird in der Hautmedizin Kelkheim die sogenannte Farbduplexsonografie (ein Ultraschallverfahren) durchgeführt, der Goldstandard der modernen Krampfaderndiagnostik. Dadurch wird das Krankheitsbild präzise diagnostiziert und für jeden Einzelfall eine optimale Behandlungsmethode festgelegt.
*Quelle: Rabe E, Bauersachs R, Pannier F, List S.M. Venenerkrankungen der Beine 2009: Robert Koch-Institut; 44:10.
Beratung durch Dr. Jokisch

BEHANDLUNGEN MIT HYDROXYLAPATIT
Faltenunterspritzungen für jüngere Haut mit Radiesse®

Mit zunehmendem Alter möchten viele Menschen ihre jugendlichen Gesichtszüge erhalten. In den letzten Jahren gewinnen minimal-invasive Methoden, wie Unterspritzungen mit Füllermaterialien (Filler), an Popularität. Mithilfe von Fillern können sehr gute Ergebnisse ohne Operation und Ausfallzeiten erzielt werden: Unter anderem zur Definition von Gesichtskonturen, Wangen, Lippen, Kinn, Auffüllen von Hautfalten und Tränenrinnen und vieles mehr. Auch für das Dekolletee und Hände werden Filler erfolgreich eingesetzt.
Das Expertenteam der Hautmedizin Kelkheim bietet ein breites Portfolio an Faltenunterspritzungen an, z. B. mit dem Hydroxylapatit Filler von Radiesse®. Radiesse® besteht aus Calcium-Hydroxylapatit-Mikrosphären in einem Trägergel. Calcium-Hydroxylapatit ist eine naturidente, biologisch abbaubare Füllsubstanz. Dank seiner großen Hebekapazität hilft Radiesse® das Volumen an den Stellen, wo es altersbedingt verloren gegangen ist, wiederaufzubauen. Der Körper wird zum Aufbau von eigenem Bindegewebe anregt. Aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung wirkt der Radiesse®-Füller dreifach:

  1. Füllt das verlorene Volumen des Gesichts bei mäßig bis tiefen Falten auf.
  2. Definiert und hebt Gesichtskonturen.
  3. Verbessert die Hautqualität durch Stimulierung von Kollagen- und Elastinsynthese.

Die Wirkung von Radiesse® hält circa zwei Jahre an – deutlich länger als das Ergebnis nach einer Behandlung mit anderen Fillern.
Ansprechpartner: Dermatologin Anne Schieber und Dr. Jokisch

PHOTODYNAMISCHE THERAPIE (PDT)
Gegen Hautkrankheiten, Hautverjüngung als positiver Nebeneffekt

Die Photodynamische Therapie (PDT) basiert auf einer Interaktion lichtempfindlich machender Cremes und Licht. Die Behandlung verläuft in zwei Schritten: Zunächst wird ein Photosensibilisator auf den betroffenen Bereich aufgetragen, danach wird dieser Bereich mit Lichtstrahlen einer bestimmten Wellenlänge ausgesetzt.
Während der Wechselwirkung von Photosensibilisator und Licht entstehen freie Sauerstoffradikale; es treten photochemische Reaktionen auf, die zum Absterben von veränderten Zellen führen. PDT wird erfolgreich bei der aktinischen Kerastose – einer Vorstufe des „weißen“ Hautkrebses – eingesetzt. Auch oberflächliche Formen von weißem Hautkrebs lassen sich mit PDT erfolgreich behandeln. Hautkrebszellen werden gezielt und nachhaltig zerstört.
Ein positiver Nebeneffekt der PDT: Die Stoffwechselprozesse der Haut werden aktiviert, es bildet sich neues Kollagen. Im Ergebnis sieht die Haut jünger, ebenmäßiger und straffer aus. Daher kann die PDT auch zur Hautverjüngung des Gesichts verwendet werden.
Ansprechpartner: Dr. Müller-Brenne und Dr. Bonczkowitz

ABSAUGUNG ODER FETT-WEG MIT KÄLTE?
Was ist für sie besser geeignet?

Patienten, die ihre unerwünschten Fettpölsterchen loswerden möchten, mögen sich fragen, was für sie besser ist: eine Liposuktion (Fettabsaugung) oder die Kryolipolyse (Behandlung mit Kälte). Beide Verfahren werden in der Hautmedizin Kelkheim erfolgreich durchgeführt – je nach Situation und Patientenwunsch.
Das Ärzteteam der Hautmedizin Kelkheim führt die modernste und sicherste Methode der Liposuktion – die Absaugung in Tumeszenzlokalanästhesie – durch. Das ist ein unkomplizierter und risikoarmer Eingriff, bei dem das Fettgewebe abgesaugt und das umliegende Gewebe dabei maximal geschont wird. Die Liposuktion ist an fast allen Körperregionen, von Kopf bis Fuß, durchführbar und wird oft mit der Laserlipolyse kombiniert. So kann zusätzlich eine Straffung der Hautpartien erreicht werden.
Die Kryolipolyse mit Coolsculpting® ist ein Verfahren zur Körperformung ohne Operation und Vollnarkose, welches harmonische Körperkonturen ohne operativen Eingriff ermöglichen kann – also geeingnet für Patienten, die Angst vor einer OP haben. Während der Behandlung wird ein Applikator auf die zu behandelnde Stelle aufgesetzt, mittels Unterdruck wird das Fettdepot angesaugt und kontrolliert heruntergekühlt. Die Hautoberfläche und das umliegende Gewebe bleiben dabei unversehrt. Coolsculpting® ist zur Behandlung von kleinen bis moderaten Fettansammlungen besonders gut geeignet und erste Ergebnisse der Kryolipolyse können bereits nach 3 bis 5 Wochen sichtbar sein.
Lassen Sie sich von unseren Experten einen maßgeschneiderten Behandlungsplan für Ihre individuellen Bedürfnisse und Ziele erstellen!
Beratung durch Dr. Jokisch und Dermatologin Fr. Schieber.

OHNE OP UND AUSFALLZEITEN
Hautverjüngung mit Laser, Microneedling, PRP-Eigenbluttherapie

Die Experten der Hautmedizin Kelkheim bieten eine Reihe modernsternicht-operativer Behandlungen zur Hautverjüngung an. Dazugehören Mirconeedling mit Dermaroller®, PRP-Eigenbluttherapieund ästhetische Laserbehandlung.
Während der Microneedling Behandlung wird Dermaroller® mitseiner Walzenform über die Haut gerollt. Die Einstiche der feinstenNadeln in die Haut verursachen Mikroverletzungen und stimulierensomit langfristig die Neubildung von Collagen sowie der elastischenFasern. Diese Methode eignet sich besonders gut zur Behandlung von Mimikfalten, Zeichen der Hautalterung im Gesicht, grobporiger Haut, Ankenarben und Dehnungsstreifen an Bauch und Oberschenkeln.
Die Lasertherapie hat sich als fester Bestandteil in der Dermatologie etabliert: Laser sind medizinische Allroundtalente. Auch in der Gesichtsbehandlung werden Laser erfolgreich zur Behandlung von z.B.
Falten, fahl und schlaff aussehender Haut, Pigmentstörungen, roten Äderchen und Aknenarben eingesetzt. Je nach Indikation setzten die Experten der Hautmedizin Kelkheim verschiedene Lasersysteme ein, die jeweils für verschiedene Anwendungen der ästhetischen Lasermedizin geeignet sind.
Die PRP-Eigenbluttherapie (PRP – plättchenreiches Plasma) ist eine der neusten Behandlungsmethoden zur Hautverjüngung und Biostimulation. Während der Behandlung wird den Patienten eine kleine Menge Blut entnommen. Mittels eines speziellen Zentrifugationsverfahrens wird das plättchenreiche Plasma isoliert. Dieses Plasma wird in die Haut injiziert; dadurch werden die Bindegewebezellen aktiviert, welche die Produktion von Elastin und Kollagen anregen. Nach der Behandlung wirkt die Haut frischer und straffer.
Welche Methode ist für Sie optimal? Informieren Sie sich über weitere Behandlungsmethoden zur Hautverjüngung!
Ansprechpartner: Dermatologin Anne Schieber

Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.